Wer wir sind

Print Friendly, PDF & Email

Wir stellen uns vor…

Wir, das ist die Freie Christengemeinde Langen!

Als Freikirche sind wir seit 50 Jahren in Langen zu Hause. Wir sind eine Gemeinschaft von Menschen, die bewusst Jesus Christus und die Bibel in den Mittelpunkt stellt. Wir sind nicht perfekt, sondern miteinander unterwegs. Dabei soll uns die Liebe Jesu Christi leiten. Wir treffen uns zu Gottesdiensten, Hauskreisen usw., um gemeinsam zu lernen, wie sich das, was Gott gesagt hat, auch in unserem Alltag widerspiegelt.  Jeden Sonntag um 10.00 Uhr feiern wir unseren Gottesdienst mit einem parallelen Kindergottesdienst.

Wir sind eine „evangelische Freikriche“

Die Freie Christengemeinde ist eine evangelische Freikirche. Vielleicht fragen Sie sich „Was ist das – eine Freikirche – und was unterscheidet sie von den traditionell volkskirchlichen Gemeinden?“ Vielen Mitbürgern ist dieser Begriff nicht sehr geläufig und wird deswegen oft mit dem Stempel „Sekte“ versehen. Wir wollen versuchen, Ihnen diese Frage kurz und verständlich zu beantworten:
Mit dem Begriff „Freikirche“ wollen wir deutlich machen, dass wir uns auf freiwilliger Basis organisieren. Das beinhaltet sowohl Taufe und Mitgliedschaft wie auch den finanziellen Bereich (Beiträge oder Kirchensteuern kennen wir nicht).

Als Freie Christengemeinde Langen e.V. sind wir Teil des Bundes Freikirchlicher Pfingstgemeinden. Hier können Sie mehr darüber erfahren: www.bfp.de.

Außerdem sind wir in der Evangelischen Allianz Langen engagiert und nehmen an den regelmäßigen Gebets- und Lobpreistreffen aktiv teil.

Infos zur Allianzarbeit in Deutschland unter: www.ead.de.

Unsere regelmäßigen Veranstaltungen

Wir feiern jeden Sonntag um 10.00 Uhr Gottesdienst mit einem parallelen Kindergottesdienst. Unter der Woche treffen wir uns zu Hauskreisen, Frauentreff, Seniorencafé oder auch mit den Royal Rangers, unser christlichen Pfadfinderarbeit.

Unser Auftrag

Als Gemeindeleitung haben wir vor einiger Zeit gemeinsam mit dem erweiterten ­Leitungskreis benannt, wozu die FCG Langen da ist. Im Austausch und Gebet wurde uns deutlich, dass wir nur das weitergeben können, was wir von Gott bekommen haben. Aber wenn wir Jesus Christus, dem Sohn Gottes, der sein Leben für uns gegeben hat, tagtäglich begegnen, dann hinterlässt das Spuren. Wenn wir uns Gottes große Güte und Barmherzigkeit immer wieder durch den Heiligen Geist vor Augen führen lassen, dann können wir nicht anders als von diesem Gott begeistert zu sein.
Deshalb haben wir folgende Sätze als Auftrag formuliert, die unsere gemeinsame Ausrichtung als Gemeinde deutlich machen:

Weil wir von Gott begeistert sind, haben wir den Auftrag, zu unserem Nächsten zu gehen und ihn/sie auf das Leben mit Gott hinzuweisen (mit aller Wertschätzung und allem Respekt) …

… ein Leben – gekennzeichnet von Gottes Annahme und Wertschätzung.
… ein Leben – erfüllt mit Vertrauen zu Gott und seinem Wort.
… ein Leben – bestimmt von Jesus Christus, der die Lebensmitte ist.
… ein Leben – gegründet auf das geistliche Leben aus der Bibel und dem Gebet.
… ein Leben – bereit, Jesus immer besser kennenzulernen und ihm immer ähnlicher zu werden.
… ein Leben – offen für das Wirken des Heiligen Geistes.
… ein Leben – gelebt in der Gemeinschaft und in der Zusammenarbeit mit anderen Christen.
… ein Leben – nicht um sich selber drehen, sondern Gottes Liebe in einer verlorenen Welt leben.

Dabei ist uns bewusst, dass wir nicht perfekt sind und immer wieder auch Fehler machen. Aber selbst dort, wo wir jemanden »auf die Füße getreten« sind, wollen wir zu unserem Versäumnis stehen und es mit Gottes Hilfe in Zukunft besser machen.

Unser Motto

»Wie Gott mir – so ich dir!«